Conciliat Stellen Index Vertrieb

Bei den Positionen aus Vertrieb und Marketing war im abgelaufenen 2.  Quartal ein minimaler Anstieg zu vermerken: Der Conciliat-Stellen-Index für Vertriebspositionen stieg von 131 Punkten im 1. Quartal 2017 auf 132 Punkte im 2. Quartal 2017. Nach Auswertung der 13 größten deutschen Tageszeitungen und den 5 größten Onlinestellenmarktbörsen wurden in diesem Quartal 17.750 Stellenanzeigen geschaltet. Dies sind 92 (0,5%) Stellenanzeigen mehr als im Vorquartal (17.658 Inserate). Insgesamt stieg der Conciliat-Stellen-Index weiter auf, einen neuen Höchstwert seit Anfang der Beobachtungen.

Der bedeutendste Zuwachs in diesem Zeitraum wurde bei den Mitarbeitern im Marketingbereich beobachtet. Bei dieser Berufsgruppe erhöhte sich das Anzeigenaufkommen um mehr als 20% von 202 Anzeigen im ersten Quartal 2017 auf 243 Anzeigen im zweiten Quartal 2017. Etwas geringfügiger stieg die Nachfrage bei den Fachberatern (+17%, von 368 auf 430 Anzeigen). Bei der Berufsgruppe der Innendienstmitarbeitern war nur ein leichterer Zuwachs (2%, von 4.369 auf 4.452 Anzeigen) zu beobachten. Zurückgegangen ist in diesem Zeitraum dagegen erneut die Nachfrage nach Call Center Mitarbeitern (-23%, von 408 auf 314 Anzeigen).

Wenn Sie Fragen zur Entwicklung des Marktes für Führungs- und Fachkräfte im Vertrieb haben, rufen Sie uns gerne an. Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter.

Das Beobachtungssystem

Das Personalberatungsunternehmen Conciliat wertet seit 2007 wöchentlich 14 deutsche Tageszeitungen und seit 2011 auch 5 Onlinestellenmarktbörsen aus. Auf diesen Daten basiert der ConciliatStellenIndex (CSI), der für den Bereich Vertrieb seit dem dritten Quartal 2008 monatsweise berechnet wird. Durch die Hereinnahme der Onlinestellenmarktbörsen in das Auswertungssystem stellt nun das 1. Quartal 2011 mit 13.435 gezählten Inseraten und einem CSI-Wert von genau 100 Punkten die Rechenbasis für alle Monate dar. Der CSI - ausschließlich orientiert an der Höhe des Stellenanzeigenaufkommens - ist ein Indikator für die absolute Nachfrage von Unternehmen nach Bewerbern bzw. Bewerberinnen im Vertrieb und Marketing.