Blog

Halten Sie sich auf dem Laufenden

Arbeitswelt 4.0

Veröffentlicht am 19.01.2016 | Organisations­beratung

Was steckt wirklich hinter dem Begriff „Industrie 4.0“ und Digitalisierung? Ist es notwendig, sich mit diesen Entwicklungen auseinanderzusetzen oder ist das nur der neue Hype und „viel Lärm um nichts“? Wird die Arbeit der Zukunft tatsächlich anders aussehen?


Ja, es ist notwendig und ja, es wird sich vieles verändern. Und wir sind sozusagen schon mittendrin. Das Kürzel 4.0 meint die 4. Industrielle Revolution. Nach dem Schritt der Globalisierung und der Prozess-Optimierungen der letzten Jahrzehnte stehen nun die Herausforderungen von vernetztem und flexiblerem Arbeiten an, das auch viel weniger orts- und zeitgebunden sein wird.
Begleitet wird diese Entwicklung von einem Wertewandel. Die  Gesellschaft, die Welt der Arbeit und die Welt der Unternehmen werden sich grundlegend verändern und alle Unternehmen, ob groß oder klein, werden davon betroffen sein. Die zentrale Herausforderung heißt dabei, Umgang mit hoher Komplexität und die Entwicklung agiler, rasch anpassbarer Prozesse. Diese Entwicklungen machen auch ganz andere Formen von Arbeit möglich – und nicht nur die sogenannte „Generation Y“ wird es begrüßen, flexibler und selbst verantworteter zu arbeiten und neue Balance zwischen Arbeit und Leben zu finden. Mit der Veränderungsdynamik durch die zunehmende Digitalisierung ist deshalb auch auf der Ebene der Personalarbeit und auf der Ebene von organisationalen Strukturen und Prozessen Schritt zu halten. Starre und lineare Hierarchien und Strukturen gilt es zu überwinden und neue Formen der Zusammenarbeit zu entwickeln. Es geht einerseits um höhere Qualifikationen, damit Arbeitskräfte mit den technologischen Entwicklungen Schritt halten können, andererseits aber auch darum, Fähigkeiten wie Problemlösungskompetenz, Kreativität, Kommunikationsstärke oder die Fähigkeit zu ganzheitlichem und vernetztem Denken weiter zu entwickeln.
Bei all dem stehen Führungskräfte vor völlig neuen Aufgaben. In jedem Veränderungsprozess gibt es Chancen und Risiken und es gibt gleichzeitig nur eine einzige Möglichkeit, damit umzugehen, nämlich diesen Prozess aktiv zu gestalten. Die Technik schafft nur neue Möglichkeiten. Der Auftrag zur Gestaltung liegt bei den Unternehmen.


Conciliat möchte Sie auch dabei unterstützen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie sich und Ihr Unternehmen in Richtung der „Arbeit 4.0“ in Bewegung bringen möchten.

 

Gabriele Maier-Güttler

Beraterin im Bereich Organisationsberatung