Blog

Halten Sie sich auf dem Laufenden

Fliegen Ihre Führungskräfte auch im Blindflug oder auf Sicht?

Veröffentlicht am 22.10.2015

Neue Maßstäbe setzen: Um dem permanenten Wandel mit ständig veränderten Führungssituationen gerecht zu werden, ist ein professioneller, bewusster Führungsstil unabdingbar.

Stellen Sie sich einmal kurz vor, Sie gehen auf einem Flug von München nach Hamburg nach vorne ins Cockpit und fragen Ihren Flugkapitän: „Wann haben Sie zum letzten Mal aktiv an Ihrem ‚Flug-Führungsstil‘ gearbeitet?“ Und er gibt Ihnen folgende Antwort: „Das habe ich nicht nötig, denn ich fliege ja ständig. Wäre ich darin nicht gut, würde ich wohl nicht hier vorne sitzen!", oder: „Ich habe Fliegen von der Pike auf gelernt - was soll mir das bringen? Kostet mich nur wertvolle Zeit. Ich habe Wichtigeres zu tun!" Stellen Sie sich weiter vor: Die Cockpit-Frontscheiben erlauben keine klare Sicht, dafür gibt es elefantengroße Rückspiegel an den Seitenscheiben, an der Türe des Cockpits eine riesige Aufschrift: „Die erfolgreichen Flüge der Vergangenheit geben uns Recht, so weiterzufliegen wie bisher. Bitte während des Fluges nicht mit den Piloten sprechen. Wir wissen, wo's langgeht!‘‘

Zum Glück hat dies mit der Praxis der Flugzeugführung nichts zu tun. Doch oft erhalten wir diese oder ähnliche Antworten, wenn wir in Unternehmen nach dem Leistungsstand der Führungskräfte fragen.

Und wie sehen Sie dieses Bild bezüglich der Führungspraxis in Ihrer Organisation und manchem Unternehmen? Worin sehen Sie den Zusammenhang zwischen professioneller Führung und langfristiger Sicherung des Unternehmenserfolgs? Kapitäne der Lüfte müssen bis zu viermal jährlich im Simulator beweisen*, dass sie ihr Flugzeug in jeder Situation beherrschen und führen können. Immer wieder kommt es darauf an, richtig zu reagieren, Informationen richtig zu verarbeiten, situativ richtige Entscheidungen zu treffen. Piloten trainieren, wie man sicher durch Windscherungen fliegt, mit abgestelltem Triebwerk oder eingeschränkter Steuerung landet. Eine falsche Entscheidung kann Leben kosten. Die Verantwortung ist groß. Dies verlangt gute Kommunikation, gutes Team-Work und Führungsqualitäten: alles Eigenschaften einer Führungspersönlichkeit. Bei Managern in Wirtschaftsunternehmen gibt es natürlich keinen „Führungssimulator". Dennoch haben Entscheidungen hier oft eine große Tragweite für die Zukunft des Unternehmens. So wie gute Kommunikation im Cockpit Leben retten kann, so kann sie im Unternehmen wirtschaftlichen Erfolg sichern.

Hier setzt unsere Leistung an. Wir arbeiten hochqualifiziert mit Ihnen im Bereich Kommunikations- und Verhaltenstraining, um gemeinsam Ziele zu erreichen. Die proaktiven Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen wissen, wie gute Führung im Unternehmen spürbar gelebt werden kann. Sie wollen einen bewussten persönlichen Führungsstil und geben viele neue Impulse.

Sie als Kunde entscheiden, welche Impulse für Ihren Führungsstil besonders wichtig sind, und haben dann Gelegenheit, durch intensives Praxistraining Sicherheit zu gewinnen. Das weckt Motivation für eine sofortige Umsetzung und schafft Akzeptanz bei den Mitarbeitern. Führen bedeutet für uns, aktiv Einfluss zu nehmen auf die Motivation, die Leistungen und die Erfolge der Mitarbeiter. Das ist unser Credo als Personalentwickler, Trainer und Coaches.

Unsere Führungsphilosophie der „Proaktiven Führung“ basiert auf vier entscheidenden Säulen:

  • Menschenorientierung/Navigation
  • Zielorientierung/Kurs
  • Praxisnähe/Check
  • Messbarkeit der Erfolge/Start- und Landebahne bzw. die Routen

Entscheidend ist, was jede Führungskraft nach dem Coaching/Training für sich und das Unternehmen besser macht! Dafür geben wir unser volles Engagement. Dies erreichen wir durch ein spezielles mentales Mobilitätskonzept.

 

Was steckt dahinter?

Zum Beispiel ein Kick-off-Seminar mit Transparenz der Ziele und motivierendem Trainingsstil. Oder Intensivtrainingstage in Intervallen mit individuellen Praxisvorbereitungen, wodurch sich die Trainingsintensität erhöht und mindestens drei bis sechs neue Impulse pro Trainingstag je Teilnehmer erreicht werden. „Das ist ja wie bei uns im Simulator! Was ich hier an neuen Ideen erlebt habe, will ich gleich morgen in meinem Unternehmen umsetzen", sagt Armin Kutscher**, Pilot und Teilnehmer im Cockpit-Training der Conciliat, begeistert. Dieses Training fand in der Nähe von Stuttgart in anspruchsvollem Ambiente der über Reben und Rems gelegenen Burg statt. Zwei Tage lang hatten acht Proaktive Führungskräfte dort Gelegenheit, einen „Führungskraft-Simulator" der besonderen Art kennen zu lernen. Jeder bekam wertvolle Impulse für seinen persönlichen Führungsstil und trainierte spezielle Situationen für ein agierendes Management.

„Wir verstehen uns als ‚Cockpit-Checker‘ für Führungskräfte der besonderen Art, da wir auch die emotionale Intelligenz in der Führung einbeziehen und damit das spürbare Ja zu jedem Mitarbeiter in den Vordergrund stellen", sagt Alexander Walz, Geschäftsführer der Conciliat. Unser Ziel mit den Proaktiven Führungskräften ist es, diesen entscheidenden Mehrwert in der Führung spürbar zu machen. ‘Agieren statt reagieren‘ wird auch bei den Proaktiven Führungskräften gelebt und mit höchster Qualität realisiert. Damit Ihre Führungskräfte klare Sicht im Cockpit haben, die Navigation nicht aus den Augen verlieren und Kurs halten im globalisierten Flugverkehr!

 

Und übrigens:

Haben Sie schon einmal daran gedacht, mit uns Kontakt aufzunehmen, um diesen spezifischen „Cockpit-Checker“ für Ihr Unternehmen auszuprobieren? Wenn Sie mehr dazu erfahren möchten, freuen wir uns über Ihren Anruf. Sie erreichen uns in unserer Zentrale in Stuttgart telefonisch unter 07 11 / 22 45 18 – 0.

 

Joachim Schönberger
Berater für Personal – und Managementberatung