Blog

Halten Sie sich auf dem Laufenden

DAILY – Arbeit 4.0 braucht neue Werkzeuge

Veröffentlicht am 20.07.2017 | Organisations­beratung

Viele Unternehmen entscheiden sich derzeit für große Investitionen. Gebäude  werden gebaut - mit innovativen Raumkonzepten, und Raum für neue Formen der Zusammenarbeit. Es gibt Bewegung und das ist erfreulich und absolut notwendig. Nur macht eine gute Umgebung alleine die Kooperation noch nicht leichter.
Wesentliches Merkmal der Zukunft der Arbeit ist eine dynamische Vernetzung und diese braucht neben neuen Raumkonzepten vor allem eine veränderte Praxis in der täglichen Zusammenarbeit. Eine sehr hilfreiche Methode, die ohne großen Aufwand im Alltag umzusetzen ist, ist das DAILY.

Entstanden im Bereich der Softwareentwicklung im Rahmen von Scrum, kann das Prinzip auf viele andere Arbeitsbereiche und Teams übertragen werden.
Kern der Methode ist eine tägliche, kurze Abstimmung im Team, die alle im Fluss der aktuellen Informationen und der Entwicklung hält und sowohl kurzfristige Anpassungen als auch gegenseitige Unterstützung möglich macht.

So läuft ein DAILY ab:

  • Das Team trifft sich täglich zu einem festgesetzten Zeitpunkt für maximal 15 Minuten
  • Bei dem Treffen geht es um Informationsaustausch, so dass allen Teammitgliedern zu jeder Zeit ein Überblick möglich ist
  • Im DAILY wird der Zeitraum bis zum nächsten Treffen in den Blick genommen und optimal geplant
  • Im DAILY werden keine Probleme diskutiert. Sollte eine tiefer gehende Diskussion notwendig sein, wird sie ggfs. bilateral verabredet und an einem anderen Ort geführt. Die Grundregel heißt dann: wer muss bei der Diskussion unbedingt dabei sein

 

Folgende Fragen strukturieren den Beitrag jedes Teammitglieds:

  • Was hat sich seit dem letzten DAILY entwickelt?
  • Welche Herausforderungen gibt es?
  • Brauche ich Unterstützung? Wenn ja, wo?

 

Ein Mitglied des Teams achtet auf die Zeit. Das DAILY darf bis zu 15 Minuten dauern. Nicht länger.

 

Ziel im Kontext von Arbeit 4.0 ist es, dass nicht Einzelne, sondern alle Teammitglieder gemeinsam die Verantwortung für die vereinbarten Ziele und angestrebten Ergebnisse übernehmen. Ein DAILY erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Team sein Ziel als Gemeinschaftsaufgabe sieht. DAILY Meetings verbessern die Kommunikation, reduzieren längere Besprechungen, identifizieren Hindernisse und fokussieren die Arbeit des Teams.
DAILYS fördern eine schnelle Entscheidungsfindung und erhöhen den Wissensstand des Teams.

Nicht verwenden sollte man das DAILY, wenn es nur dazu dient, sich gegenseitig zu berichten, was erledigt oder nicht erledigt wurde. Ein "tägliches Statusmeeting" wird häufig als Last empfunden und bringt wenig Nutzen. 
Wenn Teammitglieder eher unabhängig voneinander an einzeln zugeordneten Aufgaben arbeiten, ist die gemeinsam abgestimmte Anpassung der Planung vielleicht nicht  täglich notwendig.

Eine sinnvolle Alternative könnte dann z.B. ein "WEEKLY" sein. Erhalten werden sollte unbedingt die Grundstruktur, d.h. die Orientierung an den drei Fragestellungen sowie eine kurzee Dauer des WEEKLY.


Was könnten Sie morgen tun?

Das DAILY für Ihr Team einführen.
Bei den Grundregeln bleiben.
Ein passendes Format für ihr eigenes Unternehmen finden.

Bei der Umsetzung dieser Methode oder anderer neuer Formen der echten Kooperation im Unternehmen gibt es Unterstützung. Fragen Sie uns an, wenn wir Sie unterstützen dürfen.

 

Gabriele Maier-Güttler

Beraterin im Bereich Organisationsberatung